• … nicht nur für Offroader

cropped-navigattoradvtechblanco.pngIn der Offroad-Szene ist das Navigationssystem Navigattor Camel 8  bereits gut bekannt. Dank der Nutzbarkeit unterschiedlichster Karten bietet die Offroad-Navigation auf Basis des Ozi-Explorer eine optimale Unterstützung für Aktivitäten abseits der Strassen. Neben der klassischen Verwendung im Offroad-Bereich gibt es für das Navigattor Camel 8  aber auch weitere Einsatzbereiche ausserhalb der 4×4-Freizeit-Aktivitäten. 

camel8ce150Das Navigattor Camel 8 führt zu Beispiel auch Wohnmobilreisende zu besonderen Plätzen, zu denen in herkömmlichen Strassennavígationssystemen keine Strassen und Wege mehr ausgewiesen sind.

Ebenso ist es zum Beispiel im maritimen Bereich mit entsprechenden Seekarten ebenso nutzbar wie im professionellen Bereich bei Winterdiensten, landwirtschaftlichen Lohnunternehmen, Logistik- und Tourendiensten oder Hilfsorganisationen.

Neben meinen Offroadaktivitäten habe ich selbst das Navigattor Camel 8 auch in folgenden Bereichen mit sehr positive Erfahrungen eingesetzt:

  • Winterdienst

    Im Rahmen meines Hauptjobs leisten wir unter anderem den Winterdienst und die Werkreinigung in dem Werk eines Automobilherstellers.

    Da insbesondere beim Einsatz von Streu- und Räumfahrzeugen häufig Fremdpersonal eingesetzt warden muss, das nicht über detaillierte Ortskunde verfügt, setze ich ein Navigattor Camel 8 ein, auf dem ein spazieller Werkplan mit Schneelagerflächen, Räumprioritäten und -zeiten sowie vorgegebenen Routen hinterlegt ist, so dass die Fahrer danach fahren können.
    Durch das Tracking, das das System bietet, kann der Fahrer am Display erkennen, wo er gefahren ist, welche Bereiche er bereits bearbeitet hat sowie gleichzeitig für ihn wichtige Informationen auf dem Werkplan sehen. Bei Schicht- oder Fahrerwechsel sind die Tracklinien auch für die jeweilige Ablösung sichtbar und können berücksichtigt werden.
    Ebenso dient die Trackaufzeichnung, die später vom Gerät auf einen PC übertragen werden kann, mit detaillierten Daten (Uhrzeiten, Geschwindigkeiten etc.) auch als Nachweis oder Logbuch gegenüber dem Auftraggeber.
    Eine weitere Nutzungsmöglichkeit besteht in ähnlicher Form für die Werkreinigung zum Beispiel beim Einsatz von Kehrmaschinen in der Aussenreinigung…
      
  • Logistik- und Tourendienst

    Sowohl im Zustellerservice für Zeitungsausträge als auch bei der Verteilung von Sonntagszeitungen an Abonnenten habe ich mein Navigattor Camel 8 als sehr nützliches Hilfsmittel eingesetzt und mir sowohl die Tourplanung als auch die -durchführung erleichtert.
    Durch die Möglichkeit, am PC die Touren mit 60 bis 150 Abladestellen vorzuplanen, konnte ich meine Touren optimieren und damit sowohl Kosten als auch Zeit einsparen. Nachdem ich die Touren einmal angelegt hatte, waren nur noch die Veränderungen einzupflegen oder falsche Wegpunkte (Adressen der Abladestellen) zu berichtigen. Selbstverständlich ist dies auch mit vielen anderen Navigationssystemen möglich, oftmals scheitern diese aber schon an der grossen Zahl der Zwischenziele oder Wegpunkte.
    Auch in diesem Einsatzbereich hat sich das Tracking als sehr nützlich herausgestellt, da hier die tatsächliche Fahrstrecke nachvollzogen und möglicherweise optimiert werden kann. In Verbindung mit der Möglichkeit Wegpunkte zu setzen, ist es zusätzlich einfach, ungenaue Adress- und Zieldaten durch einen neuen Wegpunkt in der Route zu bereinigen.
    Durch die so entstandene Tourdokumentation ist es zudem möglich, bei Bedarf einen anderen Fahrer auf der Tour einzusetzen, der nur geringen Orientierungs- oder Einarbeitungsaufwand hat.
    Auch hier dient die Trackaufzeichnung, die später vom Gerät auf einen PC übertragen werden kann, mit detaillierten Daten (Stops, Uhrzeiten, Geschwindigkeiten etc.) auch als Nachweis oder Logbuch gegenüber dem Auftraggeber.

  • Rettungshundearbeit

    Als Mitglied einer Rettungshundestaffel nutze ich meine Navigattor Camel 8 unter anderem mit Satellitenbildern, um mich in Trainings- und Einsatzgebieten, die meist ausserhalb bebauter Bereiche liegen, zu orientieren.
    Gerade die Verwendung von Satellitenbildern und topographischen Karten hilft in Gebieten, die man nicht aus dem „FF“ kennt sehr gut dabei, sich einen Eindruck zu machen, wo man – meist bei Nacht – unterwegs ist. Voraussetzung ist allerdings, dass man die entsprechenden Topokarten oder Satellitenbilder im System eingerichtet hat.
    Als Neubesitzer eines Smartphones habe ich inzwischen auch damit experimentiert und bin zu dem Schluss gekommen, weiterhin bevorzugt das
    Navigattor Camel 8 zu nutzen, da einerseits der Bildschirm grosser ist und mein „Smartie“ andererseits ohne gute Internetverbindung auch nur bedingt nutzbar ist.

Neben den Einsatzbereichen des Navigattor Camel 8, in denen ich eigene Erfahrungen gesammelt habe, gibt es noch eine Reihe weiterer, in denen das System mit entsprechender Konfiguration und Ausstattung mit Kartenmaterial eingesetzt werden kann:

  • Landwirtschaftliche Lohnunternehmen
    – Markierung und Kennzeichnung zu beabeitender Flächen
    – Dokumentation der Bearbeitung über die Aufzeichnung von Tracks
  • Bau und Wartung von Energieleitungen
    – Erkundung und Planung von Trassen
    – Lokalisierung, Katalogisierung von Wartungs- oder Prüfpunkten
    – Dokumentation von Zufahrtswegen

Die spezielle nutzungsbezogene Einrichtung der Navigattor Camel 8 für den jeweiligen Einsatzbereich sowie eine entsprechende Anwenderschulung biete ich neben dem reinen Verkauf der Geräte selbstverständlich auch an.

Weitere Informationen per Email an Navigattor@fincatours.de oder hier über die Kommentarfunktion

Schreibe einen Kommentar